StudiumLehrveranstaltungen
Modulationsverfahren

Modulationsverfahren

Die Vorlesung behandelt analoge (FM, AM etc.) und digitale Modulationsverfahren (ASK, QAM etc.) im Basisband und im Bandpassbereich, die Darstellung von Bandpasssignalen und -systemen im äquivalenten Tiefpassbereich, Matched Filter, Bitfehlerraten, Spektren und die beiden Nyquist-Kriterien. Die wesentlichen Hilfsmittel sind die Hilbert- und Fouriertransformationen.

INHALTE

Nach erfolgreichen Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage,

  • die Grundlagen der analogen und digitalen Modulationen zu beherrschen,
  • Übertragungssysteme im äquivalenten Tiefpassbereich darzustellen,
  • Spektren der modulierten Signale berechnen und analysieren,
  • optimale Filter zu entwerfen und zu berechnen,
  • die Nyquist-Kriterien praktisch anzuwenden,
  • die Bitfehlerrate der Modulationen zu berechnen.

Termine

Wintersemester

Vorlesung

Übung

Materialien

Sämtliche Materialien wie Skript, Übungsunterlagen sowie Arbeitsblätter zur Vorbereitung finden Sie bei Stud.IP. Dort finden Sie ebenfalls Videos zu den einzelnen Übungsaufgaben.

Prüfung

Die mündliche Prüfung findet sowohl im Winter -als auch im Sommersemester statt. Die Prüfung dauert ca. 30 min. Alle weiteren Details können Sie der Klausurankündigung entnehmen, die ebenfalls auf Stud.IP hochgeladen wird.


IHR DOZENT

Prof. Dr. Jürgen Peissig
Professorinnen und Professoren
Adresse
Appelstraße 9a
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Prof. Dr. Jürgen Peissig
Professorinnen und Professoren
Adresse
Appelstraße 9a
30167 Hannover
Gebäude
Raum

IHRE BETREUERINNEN UND BETREUER

Dr. rer. nat. Muhammad Nabeel
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Appelstraße 9a
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Dr. rer. nat. Muhammad Nabeel
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Appelstraße 9a
30167 Hannover
Gebäude
Raum