• Zielgruppen
  • Suche
 

IKT unterstützt DRM+ Test in Brasília

Das Brasilianische Kommunikationsministerium testet derzeit verschiedene digitale Radiosysteme und will bis Ende des Jahres eine Entscheidung für die Einführung von Digitalradio treffen. Mit Finanzierung des DRM Konsortiums übernahm das IKT den technischen Aufbau des Equipments und der Messungen bei Líder FM, einem kleinen Community Radio nahe Brasiliens Hauptstadt Brasília. Das Equipment von RFmondial, Fraunhofer und Nautel wurde schon bei den DRM+ Feldtests die seit 2009 an der Uni Hannover durchgeführt werden, verwendet. Derzeit wird am IKT die Möglichkeit der Empfangsverbesserung mit verschiedenen Empfängerdiversitätsverfahren im Rahmen eines ZIM Projektes gemeinsam mit der Firma RFmondial untersucht.

Getestet wurde in Brasilien ein Low-Power Simulcast Setup, bei dem neben einem 25 W FM Sender ein DRM+ Signal mit 4 W Leistung ausgestrahlt wurde. Die Community Radio Lizenzen in Brasilien geben einen Empfangsradius von 1 km vor. Während das FM Signal schon häufig von benachbarten FM Sendern, die auf derselben Frequenz senden gestört wurde konnte das digitale Signal bis ca. 1,5 km Entfernung zum Sender empfangen werden, in einer Richtung, auf einem Hügel sogar bis zu einer Entfernung von 4 km. Neben dem Live Programm von Líder FM wurde der News Service Journaline gesendet, der es ermöglicht, Newsticker mit dem Datenstrom mitzusenden.